Was sind Potenzen?

Unter Potenzen versteht man sowohl in der Homöopathie als auch in der Biochemie die Ursubstanz. Bei den Schüssler Salzen werden diese Ursubstanzen mit Milchzucker verrieben oder auch mit Alkohol/ Wasser verschüttelt. Dieser langsame und schrittweise Vorgang wird Potenzierung genannt. Je öfter dieser Vorgang durchgeführt wird, desto höher ist die anschließende Potenz des Schüssler Salzes. Bei den Schüsslersalzen wird die Darreichungsform zumeist in D6 oder auch D12 gegeben.

Der Buchstabe D stellt die Kennzeichnung des jeweiligen Mittels dar: D steht somit für die Dezimalverdünnung, was heißt, dass die Potenzierung in 10er Schritten durchgeführt wird. Die Zahl selbst bedeutet, wie oft der Vorgang der Verdünnung ausgeführt wurde.

Zur Veranschaulichung: D1 bedeutet hier, dass die Potenz ein zehntel der Ursubstanz enthält.

Standardpotenzen der jeweiligen Schüssler Salze


Nr. 1. Calcium Fluoratum D12
Nr. 2. Calcium Phosphoricum D6
Nr. 3. Ferrum Phosphoricum D12
Nr. 4. Kalium Chloratum D6
Nr. 5. Kalium Phosphoricum D6
Nr. 6. Kalium Sulfuricum D6
Nr. 7. Magnesium Phosphoricum D6
Nr. 8. Natrium Chloratum D6
Nr. 9. Natrium Phosphoricum D6
Nr. 10. Natrium Sulfuricum D6
Nr. 11. Silicea D12
Nr. 12. Calcium Sulfuricum D6